Auf dem Rad von Konstanz zur Insel Mainau

Vorbei am See-Ufer, durch Wälder und Wiesen entdecken Sie auf dem Rad die Schönheiten rund um Konstanz. Die Blütenpracht der Insel Mainau ist das Ziel zahlreicher Besucher und zu jeder Jahreszeit einen Ausflug wert!

Aus der Konstanzer Altstadt sind es mit dem Rad ca. 16 km bis zur Blumeninsel und zurück. Je nachdem wie viel Zeit Sie auf der Mainau verbringen wollen, bietet sich diese Radtour auch für einen Nachmittag, für Langschläfer oder Familien mit Kindern an.
Unser Vorschlag führt durch den Hockgraben zur Insel Mainau, so weit wie möglich autofrei. Auch auf dem Rückweg über das Hörnle radeln Sie, wenn, dann auf wenig befahrenen Straßen. Dieser Tourentipp ist also sehr entspannt und ebenso für Familien mit Kindern geeignet.

Als Alternative finden Sie zusätzlich den direkten Weg mit dem Rad zur Insel Mainau.
Dieser ist ein wenig kürzer, führt Sie jedoch ein längeres Stück entlang der viel befahrenen Mainaustraße.

Tulpen auf der Insel Mainau

Hinweis: Ohne Rad auf der Insel Mainau

Auf die Insel selbst, können Sie Ihr Rad nicht mitnehmen. Bei den vielen Menschen, darunter vielen Familien mit Kindern, wäre es sowieso unpraktisch. Doch die Insel Mainau freut sich über jeden Rad-Besucher und hat beste Voraussetzungen für einen Rad-Ausflug bis vor den Eingang geschaffen: Zahlreiche Abstellmöglichkeiten, Schließfächer für Rad-Zubehör und vieles mehr erwarten Sie und Ihr Rad vor dem Steg auf die Insel.

Imperia vor dem Konsanzer Hafen

Anreise nach Konstanz

Diese Tour startet am Bahnhof in Konstanz, der sich direkt hinter dem Hafen befindet. Die Anreise mit der Bahn ist denkbar einfach: Regionalzüge aus Deutschland und der Schweiz fahren den Bahnhof regelmäßig an. Erkundigen Sie sich jedoch unbedingt nach den Möglichkeiten und Bedingungen der Radmitnahme im Zug. Rund um den See ist das meist problemlos möglich. Sie benötigen einzig ein zusätzliches Radticket.

Noch schöner ist es natürlich über den See anzureisen: Die Schiffe der Weißen Flotte, der Bodensee-Schiffsbetriebe, verbinden die Häfen der großen Städte rund um den See. Der Katamaran ist der schnellste Weg von Friedrichshafen nach Konstanz. Mit Blick auf das Ufer und die dahinterliegenden Alpengipfel ist eine Fahrt besonders schön! Fahrräder benötigen ein Extra-Ticket, haben aber viel Platz auf den schnellen Schiffen.

Falls Sie mit der Fähre aus Meersburg nach Konstanz kommen, starten Sie Ihre Radtour einfach am Fährhafen in Konstanz-Staad.

Über den Hockgraben und die Universität zur Insel Mainau

Aus der Konstanzer Altstadt folgen Sie den Schildern Richtung Insel Mainau (blauer Punkt)  zunächst zum Ufer des Rheins. Am Rheintorturm, dem vordersten Stadtturm, halten Sie sich rechts und fahren zur Fahrradbrücke. Das ist die mittlere, der drei Konstanzer Brücken über den Rhein. Sie ist nur für Fußgänger und Radfährer zugänglich. Blicken Sie auf Ihrem Weg über die Brücke nach rechts: Der aus dem See kommende Rhein, der Bodensee und die dahinterliegenden Berggipfel sind selbst für eingesessene Konstanzer jedes Mal aufs Neue eine Freude!

Radweg zur Insel Mainau

Folgen Sie dem Radweg nach der Brücke geradeaus. Nach der Ampel und Überquerung der Bahngleise erreichen Sie den Zähringerplatz. Die Schilder führen Sie Richtung Insel Mainau über die große Kreuzung. Sie fahren nun auf demselben Radweg, den auch viele Studenten täglich auf dem Weg zur Universität nutzen. Auf Höhe der Studentenwohnheime folgen Sie den Pfeilen nach rechts, in den sogenannten Hockgraben. Nun radeln Sie abseits der Hauptstraßen, vorbei an Weihern, Wiesen und dem namensgebenden Bach.
Hier, oberhalb von Konstanz, wurde die Universität Konstanz eröffnet. Wenn Sie Lust auf einen grandiosen Anblick haben, schließen Sie Ihr Rad an einem der unteren Eingänge ab und suchen Sie sich den Weg über die zugegeben verwinkelten Treppen bis auf die Mensa-Terrasse. Der Ausblick ist es wert! Überlinger See, die Insel Mainau, Meersburg mit seinen beiden Schlössern und der Obersee liegen quasi zu Ihren Füßen.
Zurück auf Ihrem Rad folgen Sie den Schildern Richtung Insel Mainau. Durch eine Unterführung erreichen Sie den Konstanzer Stadtteil Egg. An der Kreuzung vor der Kapelle treffen Sie auf den Bodensee-Radweg. Unter Bäumen radelt es sich genüsslich das letzte kurze Stück bis zur Insel Mainau.

Fahrräder vor der Insel Mainau

Tipp: Rad-Abstellmöglichkeiten vor der Insel Mainau

Vor dem Insel Eingang müssen Sie Ihr Rad stehen lassen: Die Mainau ist fahrradfreies Gelände!

Doch mit zahlreichen Abstellmöglichkeiten, Schließfächern für Rad-Taschen und Helme, Umkleidekabinen und sogar einer kleinen Reparaturstation ist für alles gesorgt, was das Radler-Herz begehrt.

Von der Insel Mainau über das Hörnle zurück nach Konstanz

Nach einem Spaziergang durch das Blütenmeer der Insel Mainau können Sie für den Rückweg eine andere Rad-Strecke wählen und das Hörnle umfahren. Das ist die Landzunge vor der Stadt und Lieblings-Badeplatz vieler Konstanzer.

Fährhafen in Konstanz-Staad

Auf dem Rad verlassen Sie die Insel Mainau auf demselben Weg, der Sie auch zur Mainau gebracht hat, Richtung Konstanz/Egg. An der Kapelle beim Egger Dorfbrunnen, den Sie bereits kennen, folgen Sie den Rad-Wegweisern des Bodensee-Radwegs nach links. Der Radweg führt Sie ein wenig oberhalb des Bodensee-Ufers Richtung Staad. Sie radeln an der Konstanzer Ruppaner Brauerei vorbei, wer Lust hat legt schon hier eine Pause ein.
Sie treffen auf die Schiffstraße, die passenderweise zur Anlegestelle der Fähre Konstanz-Meersburg führt. Falls Sie diesen noch nicht besucht haben, lassen Sie das Rad einfach bergab rollen. Auf der anderen Seeseite erkennen Sie die beiden Schlösser von Meersburg. Außerdem können Sie sich im Fischhaus am Fährhafen eines der leckeren Fischbrötchen schmecken lassen.
Sie folgen den Rad-Wegweisern weg vom Hafen durch Staad bis zum Kreisverkehr. Lassen Sie sich am Kreisel von widersprüchlichen Schildern nicht verwirren. Die Jakobstraße, der Radweg rund um das Hörnle, geht nach links ab. 

Blick von der Seestraße auf Konstanz

Die Jakobstraße führt Sie durch den Loretto-Wald um das Hörnle. An der Spitze der Landzunge treffen Sie auf das Bodensee-Stadion und das Freibad. Wenn Sie heute noch keinen Sprung in den See gewagt haben, ist hier die passende Gelegenheit! Ihr Rad können Sie an einem der vielen Radständer so lange abschließen. Oder Sie versüßen sich die Rad-Pause mit einem Eis. Spazieren Sie unbedingt an die Spitze des Hörnle, der Blick auf den Obersee, den Konstanzer Tricher, Meersburg und das Schweizer Ufer einmalig!

Zurück auf dem Rad fahren Sie auf der Einhornstraße zurück in das Stadtgebiet. Der Bodensee-Radweg weist Sie an der Bushaltestelle Hebelstraße nach links. Schon befinden Sie sich auf der berühmten Seestraße. Die Jugendstil-Häuser standen schon für viele Filme Kulisse.
Auf der Rad-Seite der Alten Rheinbrücke fahren Sie schließlich zurück in die mittelalterliche Altstadt von Konstanz.

Alternative: Der schnellste Rad-Weg zur Insel Mainau

An manchen Tagen ist der Weg das Ziel. Wartet jedoch die Insel Mainau Ihren Besuch, ist es durchaus möglich, dass das Ziel Ihr Ziel ist.
Der schnellste Weg aus der Konstanzer Altstadt führt Sie, wie könnte es auch anders sein, über die Mainaustraße.

Sie verlassen die Konstanzer Altstadt über die Alte Rheinbrücke. Der Radweg über die Brücke endet in einer langen Kurve. An deren Ende halten Sie sich rechts und unterqueren die Brücke, um schließlich auf der anderen Seite direkt links abzubiegen, auch wenn die Rad-Wegweiser geradeaus zeigen. Nach wenigen Metern haben Sie die Mainaustraße erreicht, die Sie auch an den Straßenschildern Richtung Mainau, Meersburg/Fähre erkennen. Folgen Sie dieser Straße auf dem Radweg, vorbei an Schule und Krankenhaus.

Die Mainaustraße führt, nachdem Sie die Maria-Hilf-Kapelle passiert haben, in einer langgezogenen Kurve hinauf in den Konstanzer Stadtteil Staad. In der Kurve wechselt der Radweg auf die linke Straßenseite. Die Rad-Wegweiser führen Sie an der großen Kreuzung in Staad schließlich bergab Richtung Fähre. Bevor Sie die Schiffsanleger erreichen, biegen Sie links ab in die Hoheneggstraße. Die Schilder des Bodensee-Radwegs, der Konstanzer Ruppaner Brauerei und des Restaurants Hohenegg weisen Ihnen alle den richtigen Weg.
Oberhalb des Bodensee-Ufers fahren Sie nun vorbei an besagtem Restaurant und Brauerei, durch die Stadtteile Allmannsdorf und Egg auf dem Bodensee-Radweg direkt vor den Eingang der Insel Mainau.